Spotlight on: Jan ’n June Spring/Summer 2016

Wie hier auf dem Blog schon mehrfach ersichtlich, bin ich ein großer Fan des Hamburger Mode Labels Jan ’n June. Der minimalistische Stil der Kollektionen mit klassischen Schnitten sagt mir zu 100% zu. Jula und Anna sorgen für die richtigen Key Pieces in unseren Kleiderschränken, mit sehr guter Qualität und zu fairen Preisen.

In ihrer aktuellen Kollektion „For Supergirls“ verzichten sie auf Prints oder verspielte Details, was für Scandi-Style-Liebhaber genau das Richtige ist. Die unifarbenen Teile gibt es in verschiedenen Blau-, Grau- und Gelbtönen. Dabei verwenden sie unter anderem Materialien wie Neopren und Baumwoll-Rib.

Die geraden, einfachen Schnitte verleihen fast automatisch die gewisse Coolness-Haltung. Mit der richtigen Mischung aus schicken Oberteilen und lässigen Schnitten der Hosen und Röcke, setzen sie bei mir eine Punktlandung. Es geht eben den meisten Frauen, um das schnell und gut gestylt sein im Alltag, ohne langes Kombinieren und Starren in den Kleiderschrank. Die hervorragende Qualität der Stoffe kann auch nach mehrfachem Waschen den Kleidungsstücken nichts anhaben.

Mein Lieblingslook? Das weiß ausgestellte Hemdkleid ‚Emma‘ mit langen Ärmeln und verstecktet Kopfleiste ist für mich ein absoluter Hingucker im Sommer.

_R5A5658

weißes Traum-Hemdkleid ‚Emma‘

_R5A4937_02

lange Weste ‚Livia‘

 

Für mehr Informationen zu dem Designer Duo, gibt es hier ein Interview mit Jula und Anna. Das Label findet ihr außerdem in Berlin im Homage und Loveco, sowie in Köln im Fairfitters.

Advertisements